SSF Feldzug zur Terrorizer /
Antiparade Dynamo Zürich (CH)
10-12.08.07

All Pics made by NH3 ©
klickt das Bild an
Joar das war wiedermal ein wochenende.

gemeinsam mit hakki , bode und rico gings freitag direktlement nach zürich wo wir auch promt nach 4 staus und vernebelten und verregneten wetter gegen 22 uhr ankamen.alte beCUNTe getroffen und erstemal PROST !!rein ins dynamo wo uns schon etwas normaler hardcore entgegen hämmerte, welcher aber vom ersten kleinen tunnelfloor kam.10 euro kanm der spass und dazu gabs nen schickes bändel für den arm..dann gleich zum "main"floor durch und kuckikucki machen. hier war die musik schon etwas geiler.. und kein anderer als mister ARG gabs den boxen gernauso ARG.sachen ablegen , bier ordern (4,50 das 0,5er), noch ein paar schreigespräche am rande und dann gings ab.erstemal den ganzen fahrtstress abzappeln.

Jessy James im gewohnten "Look" hatte auch vom brachialen stil nichts verändert und somit gings da weiter wo (es) ARG aufhörte.

Als bald flogen die Tshirts vom Leib (leider nur bei den saxen und bei viellei noch 3 anderen ) und der schweiz floss und floss und floss.. auch das teure bier welches im plaste becher serviert wurde floss auch mal daneben weil die tanzfläche halt etwas voll und die Italierner auch welche kein "entschuldigung" kannten.

So kam einen die ganze sachen manchmal ganz schön aggro vor was aber noch zu meistern war. Naja wir waren nun auch nicht mehr so nüchtern ;) .
Die Liveacts und Djs danach kannte ich jetzt nichts so was aber dem abhakken kein abbruch tat und wir uns zu pumpenden kick bässen freudestrahlender weise bewegten..

Digital Brainfuck und AK Industry waren zudem sehr zu empfehlen.

Für unseren MegaHelden "The Speedfreak" kam der Herr Casa aka Massacre und lieferte ein schnellers industrial terror set. sehr fein und die beine hörten nicht auf zu zukken. Keine ahnung was mit dem Herrn Damm war.

Danach Herr Noisekick und die GabbaFront Berlin mit Roose und Mad welche gewohnte Qualität brachten und die Stimmung nur noch aufheizten.

gegen 6 uhr war nach GFBs "the berserk" ultraspeedcore track schlagartig ruhe dann gabs applaus und alle mussten raus..

Mit Yvi , unserem schweizer ultra geheimtip, die prinzessin der nacht, bin ich dann zum nuttenviertel am parkhaus sihlquai zurück umd im verfurzten auto von hakki und den anderen 2 saxoniden um audienz zu bitten.

irgendwie konnt man schon das leichte beben der streetparade partys und ankommenden reisebusse spüren. nur was wir nicht hörten wie unsere 2 hinterreifen luft liessen . nachdem wir gegen 10 circa mitbekommen hatten das man unsere reifen zerstochen hatte war not an mann..zum glück hatte hakki noch ein komplettes ersatzrad mit und wir brauchten halt nur noch den einen.. !!!

unsere fittesten hakki und bode ham das dann geklärt bekommen und nachdem der adac von münchen abgesagt wurde und info über ersatzradteillager eingeholt wurde gings mit nem gemüsehändler for free 20minuten ausserhalb von zürich mit nur noch ein paar minuten vor kassenschluss um die speziall reifen aufziehen zu lassen und das super günstig.. geschafft !!!!

tag gerettet..

bei messias und björn in die 140 m² wohnung am stadionrohbau eingecheckt und erstemal DUSCHEN... yeah...

Antiparade mit viel Feldi und Quasseln und abhakken verbracht. Danach waren alle im Arsch...